Eveline Handlbauer

Eveline Handlbauer

*1975 in Freistadt, lebt und arbeitet in Linz
seit 2013 Bildende Kunst / Bildhauerei – transmedialer Raum
seit 2015 Bildende Kunst / Angewandte Kultur- und Kunstwissenschaften

BESTOFF17
dickflüssig – großblütig
2015, Mixed-Media-Installation

BestOff 2017

dickflüssig – großblütig

2015, Mixed-Media-Installation

Eveline Handlbauers Arbeiten sind Auseinandersetzungen mit dem Ambivalenten. Ihr Interesse liegt zwischen Fluidität und Formierung, Überschreitung und Schablonen, Versatzstücken und Verbindungsteilen, Wahrheit und Retuschen sowie in der Verifizierbarkeit von Zuständen und der Parallelität zwischen menschlichem Körper und Objekten und den Zwängen, denen beide unterworfen sind.

Ihre Installation dickflüssig – großblütig versteht sie als Kollision materialgewordener Gedankenprozesse in der Anmutung eines Parcours. Objekte im Raum verdichten sich zu einer Choreografie der Materialien. Ordnung und Symbolhaftigkeit sind gegenwärtig und verzweigen sich mit Schein und Authentizität. Material dient als mentales Archiv und narratives Abbild – wie Substantive, deren Repräsentation als mentales sowie physisches Konstrukt fassbar wird und deren Kontinuität sich über differente Intensitäten zeigt.

(Stefanie Schiefermair)

In her works, Eveline Handlbauer examines the relationship between ambivalent subjects and structures. She is interested in the difference between fluidity and formation, offset pieces and connecting parts; stages of transition and the relation between body and object. The installation dickflüssig – großblütig is to be understood as the physical rendering of a thought process that incorporates objects into a choreography of matter.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren