Florian Nörl

Florian Nörl

*1989 in Burglengenfeld/DE, lebt und arbeitet in Linz
seit 2011 textil·kunst·design

BESTOFF17
TextilsteinGemälde
2017, ortspezifische Installation, 4 Objekte aus Textilstein

BestOff 2017

TextilsteinGemälde

2017, ortspezifische Installation, 4 Objekte aus Textilstein

Die räumlichen Begebenheiten geschickt bespielend, erstellt Florian Nörl mit TextilsteinGemälde ein Zusammenspiel zwischen plastischer und bildhafter Auseinandersetzung mit dem Material Textil. Die nahtlos in Nischen eingefügten Objekte erinnern an traditionelle Techniken, die wie Stucco lustro in barocken Kirchen Steinoberflächen imitieren. Erst eine Berührung macht das textile Material begreiflich.

Zusammensetzend und -führend, setzt Florian Nörl ortsbezogene Situationen und sozialpolitische Fragestellungen leicht ironisch, jedoch stets ehrlich kumulativ in Szene. Oft wird auch die Wahrnehmung mittels humorvoll erweitert und künstlerisch ausgespielt. Grafiken, Objekte und Fotografie zählen zu Nörls bevorzugten Ausdrucksformen, der vor allem serielle Einzelstücke und tragbare Kunst produziert und mit Materialien experimentiert.

(Matthias Tremmel)

Florian Nörl works with graphics, objects and photography, often playing with the perception of the viewer. The appearance of his textile objects TextilsteinGemälde looks like marble, combining two opposing materials in a humorous way.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren