Marta PCampos

Marta PCampos

*1990 in Zaragoza, ES
In ihren interdisziplinären Arbeiten sinniert Marta
PCampos über menschliche Kommunikation und soziale
Interaktion. Besonders interessieren sie dabei Fehler
oder Mehrdeutigkeiten und die daraus folgenden
Kommunikationspannen. Die Schnittstellen, die sie
gestaltet, sind darauf ausgerichtet, diese Pannen
greifbar zu machen, ihnen entgegenzusteuern oder in
sie einzugreifen.

BESTOFF18
1914 – 2014: Dictionary Cemetery of the Spanish Language

BestOff 2018

1914 – 2014: Dictionary Cemetery of the Spanish Language

„1914–2014“ befasst sich mit der Lebensdauer von Wörtern. Diese rechercheintensive Arbeit resultiert in der Sichtbarmachung und Visualisierung von Begriffen, die aus dem aktuellen Wortschatz von Spanischsprechenden eliminiert wurden, da sie nicht mehr in Benützung sind. „1914–2014“ basiert auf Informationen, die auf passive Weise entstanden sind, so wie es der Fall ist bei allen spanischen Wörtern, die über die letzten hundert Jahre langsam aus dem Sprachgebrauch verschwunden sind – Wörter, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der 23. Ausgabe des Wörterbuchs der Real Academie Española, der Königliche Spanische Akademie, enthalten
sind, sehr wohl aber Teil der 14. Ausgabe aus dem Jahr 1914 waren. „1914–2014“ ist eine Liste, ein Wortfriedhof, der als Buch mit 2.793 Seiten präsentiert wird: eine Seite für jedes der gefallenen Wörter, die nicht mehr im offiziellen Wörterbuch aufgenommen sind.

The project “1914–2014” delves into the lifespan of spanish words. This research consists of a visualization of words that have disappeared from the Spanish language through disuse. “1914–2014” is based on information that has emerged passively, as it is the case with all the words of the Spanish language that have progressively disappeared over a period of 100 years — words that for various reasons are not listed in the 23rd edition of the dictionary of the RAE, Real Academia Española (Spanish Royal Academy) but which were listed in the 14th edition from the year 1914. “1914–2014” is a list, a cemetery of words, presented in the shape of a book with 2,793 pages, one for each of the words that are no longer in the official dictionary.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren