Stella Steiner

Stella Steiner

*1982 in Salzburg, lebt und arbeitet in Linz
2008 Diplom Bildhauerei, Wiener Kunstschule
2017 Diplom Bildende Kunst / Malerei und Grafik

BESTOFF17
Memories
2017, drei Granitplatten, geritzt und bemalt

BestOff 2017

Memories

2017, drei Granitplatten, geritzt und bemalt

Stella Steiner konserviert in ihren Arbeiten Augenblicke, Nebensächlichkeiten und Erinnerungsfragmente. Mit aufmerksamer Achtsamkeit widmet sich die Künstlerin der unbeachteten Anwesenheit von liegen gelassenen Gegenständen in fremden Räumen, den Momenten des Alltäglichen in Fotografien sowie den Spuren von Dagewesenem, Gesehenem, Erträumtem, Erlebtem und Erinnertem. Sie spürt dabei diffusen Grenzen, Zuständen und Gefühlen nach, zwischen Ruhe und stiller Dringlichkeit, Stillstand und Bewegung sowie unbestimmter Vertrautheit und Fremde.

In den Werken der Serie Spuren und ihr Echo reduziert Steiner fotografische Inhalte auf grafische Fragmente und ritzt diese in Granitplatten. Um das Echo der Erinnerung festzuhalten, setzt sie das Durchbrechen der harten und glatten Steinoberflächen in Memories fort und verstärkt sie durch farbliche Eindrücke. Steiner leitet einen Transformationsprozess ein, der den erforschten Flüchtigkeiten Beachtung und Beständigkeit verleiht und in den bewusst gesetzten Leerstellen fortgesetzt werden kann. (Victoria Windtner)

In her work, Stella Steiner captures glances, marginal moments and fragments of memory in photographs. She focuses on the beauty of triviality and on traces of the past, on glimpses, dreams, experiences and memories. In her series Spuren und ihr Echo (Traces and Echoes) her photographs are reduced to graphic elements that are carved into granite for the pur- pose of capturing the echo of Memories.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren